Lexikon des Stierkampfs

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

  

Lexikon des Stierkampfs » T » Tradición taurina


Tradición taurina

Stierkampf-Tradition; gemeint sind Gemeinden, Provinzen oder Regionen, in denen die mundo de los toros schon seit Generationen verankert ist. Sei es durch corridas, ganaderías, toreros, plaza de toros oder aficionados.

Laut dem Landestierschutzgesetz von 1992 werden nur jene festejo taurinos zugelassen, die auf eine mehr als 100 Jahre alte Tradition zurückblicken können. Die toros aber gibt es in Spanien schon seit Jahrhunderten.

Die klassische corrida de toros, als der Grundstein der tauromaquia ist auf das Jahr 1796 zurückzuführen, als in Cádiz die erste Tauromaquia o Arte de torear veröffentlicht worden ist. Dabei handelte es sich auf 58 Seiten um die erste Systematisierung des Stierkampfs. Nach einem Prozess, der sich im Laufe des 18. Jahrhunderts entwickelt hat.

Erste Gesetzblätter zum Thema der toros finden sich allerdings schon im 13. Jahrhundert, zur Organisation von Stiergefechten. Jedoch bezogen diese sich nicht auf den Ablauf selbst. Sondern um die allgemeine Ordnung während der Veranstaltungen mit den toros.

Jedoch lässt sich der Umgang mit den toros auf der Iberischen Halbinsel schon auf die Zeit von vor Christus zurückführen. So soll der römische Feldherr Julius Caesar schon vor 49 v. Chr. vom Pferde aus toros mit der Lanze bekämpft haben.







Dreamlex Version 1.1.0 © 2010 - 2016 by Dreamlex     Impressum


Regionen     Zeit     Thema     Tradition ückblicken     ämpft haben     mische Feldherr     Provinzen     Stiergefechten     Landestierschutzgesetz     Erste Gesetzblätter     Jedoch     Jahrhundert     Julius Caesar     Laut     Organisation     Sei     ämpft     Generationen     Christus ückführen     Jahr     Grundstein     ömische Feldherr     Chr     Umgang     Ablauf     ässt     Ordnung     Pferde     ährend     Gemeinden     Lanze     Sondern     Jahre     Spanien     Jahrhunderten     Iberischen Halbinsel     alte Tradition     Veranstaltungen     öffentlicht worden